Vermietet.de holt Commerzbank und Deutsche Bank an Bord

Das Berliner PropTech Vermietet.de hat in seiner dritten Finanzierungsrunde weitere große Finanzgeber an Bord geholt. Neben AXA Deutschland und Axel Springer Digital Ventures, die bereits im Mai vergangenen Jahres investierten, unterstützen nun auch die Commerzbank und die Deutsche Bank die Gründer. Darüber hinaus sind auch namhafte Business Angels wie Kristofer Fichtner (Gründer und ehemaliger CTO von Thermondo, Venture Partner bei PropTech1), Felix Jahn (Gründer von Home24 und McMakler) und Berlin Technologie Holding eingestiegen. Insgesamt erhält Vermietet.de über 4 Mio.



Quelle: immocompact.de

Regierungsstreit um Mietpreisbremse entbrannt

Die Bundesjustiz- und Verbraucherministerin Katarina Barley will in Sachen neue Mietpreisbremse Ernst machen. Statt das viel kritisierte Gesetzeswerk einzustampfen soll es rasch verschärft werden. Noch bis zur Sommerpause will Barley ein neues Gesetz vorlegen. Geplant sind unter anderem Auskunftspflicht über die vorherige Miete und Sanktionen für Luxusmodernisierungen.



Quelle: immocompact.de

Mietpreisbremse: Justizministerin Barley will rasch verschärfen

Nachbesserungen bei der Mietpreisbremse rasch auf den Weg bringen – das ist das erklärte Ziel von Katarina Barley. Die Bundesjustiz- und Verbraucherministerin will noch vor der Sommerpause ein neues Regelwerk vorstellen. Das sagte Barley im ARD-Morgenmagazin. Wohnen sei schließlich viel mehr als ein Recht. In Ballungsräumen und Universitätsstädten gebe es aber kaum noch bezahlbaren Wohnraum.



Quelle: immocompact.de

Investments in Wohnimmobilien feiern außergewöhnlichen Jahresauftakt

Der deutsche Investmentmarkt für Wohnimmobilien hat im ersten Quartal 2018 ein außergewöhnlich hohen Transaktionsvolumen von rund 8,1 Mrd. Euro verbucht. Gegenüber dem ersten Quartal 2017 bedeutet das ein handelt ein Plus von rund 260%. Großen Anteil an diesem Ergebnis hatte die Übernahme von Buwog durch die Vonovia AG, die allein für 2,9 Mrd. Euro verantwortlich war. Doch selbst ohne diesen Deal fällt das Quartalsergebnis mit 5,2 Mrd. Euro laut Dr. Lübke & Kelber Research ungewöhnlich stark ausgefallen.



Quelle: immocompact.de

Herausforderung Baustellenüberwachung

Als effiziente und mittelfristig kostengünstigere Alternative zum klassischen Wachdienst wird in diesem Bereich verstärkt auf videobasierte Überwachungssysteme gesetzt. Um einen größtmöglichen Detektionserfolg sicherzustellen, muss die Technik jedoch exakt auf die Anforderungen des harten Baustellenalltags und die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten ausgerichtet sein.



Quelle: immocompact.de

Hessen fördert Wohnraum mit 300 Mio. Euro

2017 sind von der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen knapp 300 Mio. Euro Darlehen und Zuschüsse in die hessische Wohnraumförderung geflossen. Das sind 127 Mio. Euro mehr als 2016. Insgesamt wurden 5.453 Wohneinheiten (WE), und damit 2.396 mehr als im Vorjahr, gefördert.



Quelle: immocompact.de

Scope nimmt institutionelle Immobilienfonds unter die Lupe

Institutionellen Investoren steht aktuell ein breites Angebot an indirekten Immobilienfonds zur Verfügung: Mindestens 107 Alternative Investment Fonds sind derzeit investierbar. Das geplante Eigenkapitalvolumen der Fonds summiert sich auf 43,3 Mrd. Euro. Das zeigt eine Umfrage von Scope Investor Services, an der insgesamt 38 Asset Manager teilgenommen und Auskunft über ihr aktuelles Angebot an indirekten Immobilienanlagen für deutsche Investoren gegeben haben.



Quelle: immocompact.de

Immobilien verlieren bei deutschen Sparern an Beliebtheit

Erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2007 liegt das „Sparen auf dem Girokonto“ auf Platz 1 der beliebtesten Sparformen in Deutschland. Die meisten anderen Geldanlagen haben in der Gunst der Sparer verloren. Das geht aus einer aktuellen Umfrage zum Sparverhalten der Deutschen hervor, für die Kantar TNS im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen über 2.000 Bundesbürger im Alter von über 14 Jahren befragt hat.



Quelle: immocompact.de

ONE GROUP startet neuen Immobilienfonds

Mit dem ProReal Deutschland 6 führt die Hamburger ONE GROUP ihre Wohnimmobilien-Kurzläuferserie fort und lanciert eine neue Namensschuldverschreibung. Der Verkaufsprospekt wurde vergangene Woche durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt. Schwerpunkt bleibt das Wohnimmobiliensegment in wirtschaftsstarken deutschen Metropolregionen. Finanziert werden sowohl Neubau- als auch Revitalisierungsvorhaben.



Quelle: immocompact.de

Verharmlosen Crowdinvesting-Plattformen die Risiken?

Werden Anleger bei Crowdinvesting-Projekten nicht ausreichend über mögliche Risiken aufgeklärt? Diese Frage sollte ein Expertenteam der Universität Bamberg im Auftrag des baden-württembergischen Verbraucherschutzministeriums beantworten. „Diese Frage leider eindeutig verneint werden“, kam Peter Hauk, Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, im Rahmen der Veröffentlichung der entsprechenden Studie zu einem klaren Fazit.



Quelle: immocompact.de