Investments in Wohnimmobilien feiern außergewöhnlichen Jahresauftakt

Der deutsche Investmentmarkt für Wohnimmobilien hat im ersten Quartal 2018 ein außergewöhnlich hohen Transaktionsvolumen von rund 8,1 Mrd. Euro verbucht. Gegenüber dem ersten Quartal 2017 bedeutet das ein handelt ein Plus von rund 260%. Großen Anteil an diesem Ergebnis hatte die Übernahme von Buwog durch die Vonovia AG, die allein für 2,9 Mrd. Euro verantwortlich war. Doch selbst ohne diesen Deal fällt das Quartalsergebnis mit 5,2 Mrd. Euro laut Dr. Lübke & Kelber Research ungewöhnlich stark ausgefallen.



Quelle: immocompact.de

Posted in Krapf Immobilien and tagged .